Eatalico wird als Familienbetrieb wiedereröffnet

Das Pizza e Pasta Comeback in der Praterstraße

  • alter Standort für das „neue“ Eatalico
  • Harald Prock und seine Familie als Betreiber
  • Comeback der Woodstone-Pizza und neu Bier aus dem Kupfertank

Eatalico – Pizza e Pasta

Das  italienische Restaurant Eatalico öffnete aufgrund großer Nachfrage  in der Praterstraße 31 wieder seine Pforten. Auf das ursprüngliche Konzept aufgebaut, bietet der neue Betreiber Harald Prock, seinen Gästen die alt bekannte und viel geschätzte Atmosphäre. Auch die Speisekarte zeigt sich wieder im gewohnten Eatalico-Chic. Die feinen Änderungen und Erneuerungen konnten die Eatalico-Fans via Facebook und Instagram mitverfolgen. Die Reaktionen in den sozialen Medien zeigten: Die Freude auf die Wiedereröffnung war groß.

Comeback der Woodstone-Pizza und neues Tankbier

Die Spezialität des Hauses ist wieder zurück. Die Eatalico-Pizza wird in einem gasbefeuerten Woodstone Ofen, in dem die Temperatur konstant zwischen 280-300 Grad beträgt, zubereitet. Die vermutlich größte  Pizza Wiens, kann nicht nur geteilt und auf zwei Teller serviert, sondern auch mit zwei unterschiedlichen Beilagen bestellt werden. Der Hauswein, weiß und rot, wird wieder wie früher aus der Magnumflasche ausgeschenkt. Neu im Angebot: frisches Tankbier einer Wiener Brauerei. Die Kupfertanks neben dem Haupteingang dienen nicht nur als stimmiges Designelement, sondern sorgen auch für frisches, perfekt gekühltes Bier.

Harald Prock beschreibt sich als den „Eataliener“ für jedermann

Die schönen Erinnerungen und emotionale Trauer der ehemaligen Gäste ließen nichts anderes über, als das Eatalico wieder zu eröffnen.„, erklärt Betreiber Harald Prock. „Als ehemaliger Standortleiter ist mein Herz am Betrieb hängen geblieben, und durch meine persönliche Geschichte im Lokal entschied ich mich, zusammen mit meiner Frau das Lokal den Eatalico-Fans wiederzubringen. Meine Frau hat ebenfalls hier gearbeitet und dadurch haben wir uns hier kennengelernt. Mit zwei Söhnen sind wir nun selbst eine kleine Familie und dadurch verleihen wir dem ’neuen Eatalico‘ einen besonders familiären Touch.„, so Prock. „Mit ganz kleinen Änderungen in der Karte wollen wir den alten sowie neuen Stammgästen das Gefühl von ´Eatalien´ vermitteln. Ich beschreibe es gerne als ein italienisches Restaurant mit Wiener Schmäh für jedermann. Die Gäste sehen es als zweites Wohnzimmer und sind von der Wiedereröffnung begeistert!

Bildmaterial finden Sie unter: https://culinarius.wien/2019/11/wiedereroeffnung-eatalico/
Das Bildmaterial steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung.
Fotocredit: © Culinarius GmbH | Sophisticated Pictures

 

 

Rückfragehinweis
Katarina Bosnjak, BA
Junior PR & Social Media Consultant
Culinarius Beteiligungs und Management GmbH
Telefon: +43 1 51 22 55 7
E-Mail: info@culinarius.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.